In der Ruhe-Pause liegt die Kraft

Kampfsport Training und Ruhepausen
Kampfsport Training und Ruhepausen
Weniger kann mehr sein, lautet das Motto beim Training. Wer jeden Tag volle Pulle die Muskeln beansprucht ist auf dem besten Weg übertrainiert zu sein.
Muskeln brauchen Pausen, damit sie wachsen können. Während des Trainings wird kein Muskelwachstum erzielt, sondern in den Erholungsphasen danach.
Wer den Muckies keine Ruhe gönnt arbeitet kontraproduktiv.
 
Die Folgen:
 
Kein Muskelwachstum, im Extremfall sogar eine Rückbildung der Muskelmasse.
Zwischen den Trainingseinheiten sollten je nach Intensität mindestens 24 bis 48 Stunden Pause eingelegt werden. Professionelle Body-Builder trainieren die einzelnen Muskelgruppen teilweise nur einmal in der Woche.
In den Ruhepausen sollte  auf eine gesunde Ernährung und auf viel Schlaf geachtet werden.
Damit der Körper regenerieren kann sollten körperliche Anstrengungen
vermieden und ausreichen Flüssigkeit zugeführt werden.
 
Splitten Sie das Muskeltraining!

Typische Symptome für ein Übertrainiert sein:
Nervosität, Müdigkeit, Einschlafstörungen bis hin zu Depressionen.
Wer es nicht aushält einen Tag ohne Aktivität zu sein, sollte die Belastungen variieren und unterschiedliche Sportarten ausüben.
Jeden Tag Eisen stemmen muss nicht sein. Ausdauertraining ist ebenso eine Alternative wie Boxsack-Training.
 
Wichtig:
Splitten Sie Ihr Muskelprogramm. Nicht alle Muskelgruppen an einem Tag trainieren, sondern sinnvoll aufteilen, wie zum Beispiel, ein Tag Arme, dann Rücken und Beine, Brust und Schultern.

Bildquelle: 123rf

KnockOut-Magazin

Zurück

Weitere Artikel

Kampfsport und familiärer Zusammenhalt

Kampfsport und familiärer Zusammenhalt
Seminar mit Prüfung bei Rickson Gracie

Die IBO ist offen für alle Kampfsportarten. Vorrangig im Kicboxbereich und im Brazilian Jiu Jitsu / MMA. Wir haben hochqualifizierte Sportler als Bundestrainer und internationale Größen im BJJ als Seminarleiter.

Weiterlesen …

Tai Chi als effektive Selbstverteidigung

Thai Chi als effektive Selbstverteidigung
Thai Chi als effektive Selbstverteidigung

"Das Bewährungsfeld der Kampfkunst ist der Alltag mit  all seinen Verlockungen und Routinen. Aus Sicht des Kämpfers befindet sich der Kampf in ihm" Zitat  Sifu Ulf Angerer

Weiterlesen …

Sambo - Selbstverteidigung auf russisch

Sambo - Selbstverteidigung auf russisch
Sambo - Selbstverteidigung auf russisch

Professor Oschenkol entwickelte nach Reisen in die asiatischen Länder bereits 1917 eine Kombination nationaler und asiatischer Kampfsportarten. Daraus entwickelte sich später das russische Sambo.

Weiterlesen …

/* MenuMatic-Anfang */ /* MenueMatic---Ende */