Krafttraining für Fighter

Krafttraining und Kampfsport
 
Extremes Body-Building und Kampfsport sind nicht unbedingt die ideale Kombination. Ein großer Muskelumfang kann die Flexibilität der Bewegungen und die Schnelligkeit nachteilig beeinflussen.
Wer trotzdem die Muckibude besuchen will, sollte auf jeden Fall ein intensives Stretchingprogramm durchführen und möglichst auf Schnellkrafttraining setzen.
 
Gezieltes Schnellkrafttraining erhöht die Reaktionsfähigkeit und lässt Kicks sowie Schläge schneller ausführen. Gerade im Kampfsport spielt deshalb die Schnellkraft eine entscheidende Rolle und sollte gezielt mit in den Trainingsplan integriert werden.

Während beim Aufbau von Maximalkraft mit relativ hohen Widerständen gearbeitet wird, um den Muskel zu belasten, wird beim Schnellkrafttraining mit dem eigenen Körpergewicht oder mit maximal 50 Prozent der Maximalkraft gearbeitet.
 
Die Anzahl der Wiederholungen sollte zwischen fünf bis acht liegen mit maximal 5 Serien bei Pausen von 60 Sekunden zwischen den einzelnen Sätzen.
  • Ein Warm-up-Training ist zwingend notwendig, damit es nicht zu Verletzungen kommt.
  • Die einzelnen Übungen werden explosiv ausgeführt.
  • Achte dabei auf eine korrekte Ausführung.
  • Als Übungen eignen sich Bankdrücken, Dips, Sprünge, Sprints, ebenso wie Sprungkniebeugen, Kettenfauststöße und Liegestütze.
  • In der aktiven Phase bewusst aus- und in der passiven einatmen.
  • Nach einer Trainingseinheit benötigt der Körper eine Erholungszeit von bis zu 24 Stunden.
  • Während und nach dem Training ausreichend Flüssigkeit zuführen.
  • Vollwertige Ernährung ist gerade in der Erholungsphase wichtig und unterstützt nachhaltig den Muskelaufbau.

 

 
Bildquelle: Stock.XCHNG
KnockOut-Magazin

Weitere Artikel

Krafttraining - Wie oft ist genug?

Kampfsport Krafttraining Kraft

An Schweiß führt kein Weg vorbei, will man seine Kraft verbessern! Aber wieviel Schweiß ist nötig? Die Trainingsziele müssen klar definiert sein!

Weiterlesen …

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind pure Energielieferanten! Körperlich hart arbeitende Menschen, Kampfsportler, Ausdauer- und Kraftsportler sind auf hohe Mengen an Kohlenhydraten angewiesen.

Weiterlesen …

Notwehr - Mythos Verhältnismäßigkeit

Die Notwehr ist ein selbstverständliches Recht und ein Jeder hat das Recht sein Leib und Leben, seine Familie und seine Besitztümer zu schützen. Doch, wie weit darf ein Angegriffener gehen um sich zu verteidigen? Und was ist wenn der Angegriffene auch noch einen Kampfsport betreibt?

Weiterlesen …