Krafttraining - Wie oft ist genug?

Kampfsport Krafttraining Kraft
 
An Schweiß führt kein Weg vorbei, will man seine Kraft verbessern! Aber wieviel Schweiß ist nötig? Denn schließlich wollen wir die Kraft im Kampfsport einsetzen und nicht für sich alleine stehen lassen. Die Trainingsziele müssen klar definiert sein!
Das zwischen den Krafttrainingseinheiten mindestens 48 Stunden liegen sollten ist landläufig bekannt. Der trainierte Muskel wird während des Trainings "verletzt". In den folgenden 2 - 3 Tagen findet der Wiederaufbau des Muskels statt und eine Zunahme um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden.
Da das Ziel der Aufbau von Kraft ist sollte auch nicht zu lange mit den gleichen Gewichten trainiert werden. "Wer lange Zeit mit den gleichen Gewichten trainiere, mache eben nur zu Beginn dieser Trainingsphase etwas für seine Kraft, nach einigen Wochen arbeitet er mehr im Ausdauerbereich", so Sportwissenschaftler Prof. Dr. Dietmar Schmidtbleicher. Die Anpassung der Gewichte oder Widerstände an den Trainingszustand darf nicht außer Acht gelassen werden.
Auch die Reihenfolge ist entscheidend:
Trainiert man eine Muskelgruppe zunächst auf Kraft und erst danach auf Ausdauer, geht der positive Effekt zu Gunsten der Ausdauer.

Für den Kampfsportler sollte generell zählen:
Kraft wird mit wenigen Wiederholungen (8-12) in wenigen Sätzen (2-4) aufgebaut.
Der Feinschliff, das Training von Geschwindigkeit und Schlagkraft sollte mit dem Partner, an der Pratze oder am Sandsack mit den gestärkten Armen und Beinen ausgeführt werden.
 
Bildquelle: 123rf
KnockOut-Magazin

Zurück

Weitere Artikel

Wasser

Alle physiologischen Vorgänge erfordern Wasser. Wichtig für Kampfsportler: Bereits ein Flüssigkeitsverlust von 2% führt zu ernsthaften Einschränkungen der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.

Weiterlesen …

Fette

Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass Fette grundsätzlich schlecht sind und nur dick machen. Diese Einschätzung ist aber grundlegend falsch und jeder, der ernsthaft Kampfsport betreibt, sollte sich darüber im klaren sein!

Weiterlesen …

Notwehrparagraph

Kommt es zu einer handgreiflichen  Auseinandersetzung, stellt sich in vielen Fällen die Frage, ob es sich um Notwehr handelt oder um eine gewalttätige Prügelei.

Weiterlesen …