Tipps für einen starken Sidekick

Sidekick Kampfsport Thaiboxen Kickboxen taekwondo
 
 
Der Sidekick ist eine Basistechnik aller Kampfstile die Beine benutzen. Die Langwaffe mit der größten Reichweite ist leicht auszuführen und verursacht einen massiven Schaden beim Gegner, wenn er richtig sitzt! Um aber das Maximum aus diesem Kick herausholen zu können muß man ihn richtig trainieren!
Technik- und Krafttraining sind die Basis einer jeden erfolgreichen Kampftechnik.
Und wie bei jedem Erlernen einer Technik steht Geduld, Übung und Ausdauer an oberster Stelle!
In diesem Artikel möchten wir einige Werkzeuge liefern, die helfen den Sidekick zu verbessern.
Es existieren zwei Möglichkeiten den Sidekick auszuführen:
Bei der ersten Möglichkeit beginnt der Tretende bereits in der seitlichen Position, zieht das Bein eng hoch und lässt es nach vorne schnappen.
Der Fuss des Standbeines ist geöffnet, so das Rumpfmuskulatur, Gluteus und die Hüfte ihre volle Kraft entfalten können. Nach dem Kick wird das Bein wieder an den Körper gezogen.
Die zweite Variante startet mit dem Körper frontal zum Gegner. Das Bein wird angehoben und der Körper erst während des Kicks in die seitliche Auslage gedreht.
Dieser Tritt ist um einiges schneller als der erste, überträgt aber nicht so viel Power.
Die folgenden Trainingstipps steigern die Qualität deines Sidekicks, egal für welche dieser beiden Methoden du dich entscheidest.

Getroffen wird der Sidekick mit der "Klinge" des Fußes, also der Außenkante (die Linie von Ferse zu kleinem Zeh). Während allen Phasen des Kicks sollte die Sohle des Fußes soweit Richtung Boden zeigen, wie es möglich ist.
 

1. Stabilisiere dich an einer Wand und führe die Sidekick-Bewegung extrem langsam aus. Achte dabei auf jeden einzelnen Muskel und auf die Stellung jedes deiner Gelenke. Acht bewußte Wiederholungen auf jeder Seite. Die Idee hierbei ist dem Muskelgedächtnis die korrekten Bewegungen einzuprogrammieren.


2. Um den Unterkörper für den Kick zu öffnen und die Kraft voll übertragen zu können, drehe den Fuß deines Standbeines um 180Grad nach hinten. Die Zehen des Standfußes sollten jetzt in die entgegengesetzte Richtung des Kicks zeigen.


3. Stelle dich an eine Wand und stelle dich in die Sidekick-Position. Das Bein ist voll ausgefahren. Nun zeichne mit dem Kick-Bein eine Acht in die Luft, ohne das Bein abzusetzen. Acht Wiederholungen pro Bein sollten Deine Muskeln brennen lassen.


4. Ausfallschritte geben deinen Kicks extrem viel Power. Diese BWEs (Body Weight Exercises) trainieren wunderbar die Kick-Muskulatur in den Beinen.


5. Kniebeugen mit Sidekicks. Das gibt der Technik die nötige Explosivkraft! Runter in die Kniebeuge, und bei jeder Aufwärtsbewegung wird ein schneller Sidekick getreten.


6. Kennst du einen kleinen Hügel in deiner Nähe? Dann nutze ihn! Eine sehr einfache, aber ungemein effektive Methode um Kick-Kraft und darüber hinaus auch noch Ausdauer aufzubauen. Sprinte den Hügle hoch und wieder hinunter. Drei Wiederholungen, mit jeweils 90 Sekunden Pause dazwischen.

 
Wärme Dich vor den Trainingseinheiten auf. Das beugt nicht nur Verletzungen vor, sondern lässt Dich auch viel eher ein größeres Leistungsspektrum abrufen.
Wenn du nun deine Sidekicks im Partnertraining, an der Pratze oder am Sandsack trainierst, achte auf die Einzelheiten und darauf wie sehr sich dein Kick verbessert hat.
 
KnockOut-Magazin
 
Bildquelle: 123rf

Weitere Artikel

Der richtige Kampfstil für Dich!

Kampfsport

Jeder, der mit einem Kampfsport oder einer Kampfkunst beginnen will, steht Anfangs vor der riesigen Frage: "Welches ist der richtige Kampfsport für mich?"

Weiterlesen …

Wie kommt es zu einem K.O.?

Wie kommt es zu einem Knockout?

Ein Schlag, Taumeln und er landet auf den Brettern des Rings. Ein k.o. gehört bei vielen Kampfsportarten mit Vollkontakt dazu und zählt als die sicherste Methode einen Kampf erfolgreich zu beenden.

Weiterlesen …

Kyusho-Qigong - Die zerstörende Energie!

Kyusho Qigong Kampfsport

Kyusho ist auf den Zerstörungszyklus der Elementenlehre aufgebaut und schwächt die Lebensenergie. So präsentiert die Kunst des Kyusho die zerstörenden Qualitäten, deren Pendant die Kunst der Heilung darstellt.

Weiterlesen …

/* MenuMatic-Anfang */ /* MenueMatic---Ende */